Liebe Freunde und Freundinnen der Bonner Kinemathek,

die Öffnung des Kinos in der Brotfabrik ab Donnerstag dem 1. Juli nimmt sehr konkrete Formen an.
Für die ersten beiden Juliwochen stehen Filme (u.a. eine Belarus kritische Doku, der diesjährige Berlinale-Gewinner und die Skandinavischen Filmtage) und die dazugehörigen Termine bereits fest. Ab sofort können dafür auch unter dem Menüpunkt PROGRAMM schon Tickets im Vorverkauf gekauft werden. Da noch nicht klar ist, wie hoch die Saalkapazität sein darf, haben wir zunächst einmal 30 Tickets ohne feste Sitzplatznummer pro Vorstellung für den Vorverkauf freigegeben. Sie/Ihr werdet vor Ort dann in der Reihenfolge des Erscheinens platziert, so dass im Saal ein Mindestabstand gewährleistet werden kann. Sollte sich die Corona-Situation weiter entspannen, werden wir das Kontingent bei Bedarf auf maximal 50 Tickets (entspricht etwa 50% Saalauslastung) erhöhen. Auch dann ist ein vernünftiger Sicherheits-Abstand gewährleistet. Natürlich wird es auch eine reguläre Abendkasse am Vorstellungstag geben.
Der, unserer Meinung nach, wertvollste Schutz ist eine gute Lüftung – und wir sind mit optimal wirksamen UV-Luftfiltern ausgestattet. So bieten wir auch bei hohen Außentemperaturen einen sicheren und angenehm kühlen Ort für cineastische Erlebnisse.
Wir freuen uns sehr auf den Re-Start!

Liebe Freunde und Freundinnen der Bonner Kinemathek e.V.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an die vielen, die uns mit materiellen wie moralischen Spenden weiterhin unfassbar unterstützten. Das tut gut.

Jeder Zeit könnt ihr Gutscheine für alle zukünftigen Vorstellungen im Kino in der Brotfabrik und dem LVR-LandesMuseum kaufen – derzeit mit frühlingsbuntem Motiv. Die Gutscheine müssen vorab auf www.bonnerkinemathek.de in ein Ticket für die Vorstellung eurer Wahl umgewandelt werden. Restbeträge können beim nächsten Ticketkauf verwendet werden.

Möglichkeit zu einer direkten Spende findet ihr hier:

IBAN: DE 62380601863001712011,

BIC: GENODED1BRS (Stichwort Unterstützung BK).

Auf baldiges Wiedersehen freut sich

das Team der Bonner Kinemathek e.V.