Kinowoche Mo. 24. Januar bis So. 30. Januar

Liebe Freunde und Freundinnen der Bonner Kinemathek,

diese Woche präsentieren wir euch zum Bundesstart und zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus SCHATTENSTUNDE (Donnerstag um 20.00 Uhr und Freitag um 17.30 Uhr). Der Film ist eine ergreifende Hommage an den Autor Jochen Klepper (* März 1903), dessen Werke bis heute die deutsche Literaturlandschaft prägen. Ende 1942 scheiterte die Ausreise von seiner jüdischen Frau und Stieftochter aus dem ehemaligen Deutschen Reich und die Deportation der weiblichen Familienmitglieder stand kurz bevor. Von Adolf Eichmann vor die Goebbelsche Alternative gestellt, Beruf oder Ehe, traf Jochen Klepper eine unerhörte Entscheidung. Eine Entscheidung, die mit ihm tausende Deutsche in Mischehe getroffen haben. So leise, dass selbst heute nur wenige davon gehört haben.

Außerdem startet MONTE VERITÀ – DER RAUSCH DER FREIHEIT (Samstag um 17.00 Uhr und Sonntag um 16.00 Uhr). Anfang des 20. Jahrhunderts machten sich einige Aussteiger auf die Suche nach dem Paradies und fanden es auf dem Schweizer Berg Monte Verità, wo sie ein Sanatorium gründeten. Im Jahr 1906 bricht die zweifache Mutter Hanna von Wien in die Schweiz auf, um endlich aus ihrer bürgerlichen Rolle auszubrechen und den Erwartungen der Gesellschaft zu entkommen. Es beginnt eine Suche nach Selbstbestimmung und künstlerischer Verwirklichung.

Bereits am Montag erwartet euch in unserer Reihe „Queer Monday“ IM STILLEN LAUT (Montag um 19.30 Uhr). Dieser Dokumentarfilm begleitet Erika und Tine, die beide 81 Jahre alt und seit über 40 Jahren ein Paar sind. Zusammen leben und arbeiten sie auf dem Kunsthof Lietzen in Brandenburg und blicken auf ein bewegtes Stück gemeinsame Geschichte zurück. Mit ihrer Neugier und Offenheit stellen Erika und Tine alles in Frage, das Vergangene und das Bestehende.
Regisseurin Therese Koppe schuf ein vielschichtiges dokumentarisches Porträt – ein Film über das Leben, die Kunst und selbst geschaffene Freiräume in der DDR, über Liebe im Alter und die Frage, wie man sich und seinen Idealen treu bleiben kann.

Aufgrund vieler Nachfragen haben wir die geniale Literaturverfilmung FABIAN ODER DER GANG VOR DIE HUNDE (Freitag um 19.30 Uhr) noch einmal zurückgeholt.

Im „KINO FÜR KIDS“ am Sonntag um 14.00 Uhr zeigen wir LAURAS STERN. In dieser Realverfilmung auf Grundlage der bekannten Kinderbücher von Klaus Baumgart findet die kleine Laura einen verletzten Stern und eilt ihm zu Hilfe. Sie ist erst vor kurzem mit ihren Eltern in eine neue Stadt gezogen und so wird der Stern ihr erster richtiger Freund. Doch ein Stern kann auf der Erde nicht lange überleben…

Die beiden Vorstellungen im LVR-LandesMuseum am Dienstag und Freitag müssen laut Kooperationspartner leider beide betriebsbedingt ausfallen. Wir bitten um euer Verständnis und hoffen dort ab Di. 1. Februar wieder parat zu sein.

Unser gesamtes Film-Repertoire umfasst in dieser Spielwoche insgesamt zehn verschiedene, sehenswerte Filme aus den unterschiedlichsten geografischen Regionen und künstlerischen Cinematografien.

Alle unsere aktuellen cineastischen Angebote findet ihr unter dem Menüpunkt PROGRAMM. Dort können auch Tickets im Vorverkauf erworben werden. Selbstverständlich gibt es immer auch eine Abendkasse.

Wir sehen uns im Kino!