Als Atli von seiner Frau vor die Tür gesetzt wird, zieht er notgedrungen wieder bei seinen Eltern ein. Friedliche Vorstadtidylle herrscht aber auch hier nicht, denn Inga und Baldvin sind in eine erbitterte Auseinandersetzung mit ihren Nachbarn verwickelt. Das Streitobjekt: ein Baum, der einen Schatten auf das benachbarte Grundstück wirft. Während Atli darum kämpft, seine Tochter wiedersehen zu dürfen, verschärft sich der Disput mit den Nachbarn – Eigentum wird beschädigt, Haustiere veschwinden auf mysteriöse Weise, Überwachungskameras werden installiert und es geht das Gerücht um, dass einer der Nachbarn mit einer Kettensäge gesehen wurde. Mit viel schwarzem Humor verleiht Hafsteinn Gunnar Sigurðsson dem Thema Nachbarschaftsstreit in Under the tree eine ganz neue Dimension. Ihre Premiere feierte die Tragikomödie 2017 auf den 74. Filmfestspielen von Venedig.

09/05/2018 - 21:00 OmeU, Skandinavische Filmtage
Under the tree, Undir trénu (IS)
Kino in der Brotfabrik
Island 2017
Regie: Hafsteinn Gunnar Sigurðsson - 89 min